ZURÜCK ZU CHART UND RAT

 

Wimpel

 

Welche Merkmale hat ein Wimpel ?

Der Wimpel ist eine Sonderform einer symmetrischen Dreiecksformation. Der Mast, der den Anfang eines Aufwärtswimpels darstellt, wird durch einen starken Kursanstieg gebildet. Beim Abwärtswimpel wird der Mast durch einen starken Kursrückgang gebildet. Entscheidend ist, dass die Kursveränderung des Mastes größer ist, als der Ausschlag der Kurse innerhalb des Wimpels.

Wie entsteht ein Wimpel ?

Das Handelsvolumen nimmt während der Entstehung der Formation stetig ab, während es beim Ausbruch stetig zunimmt. Der Entstehungszeitraum beträgt normalerweise 1 bis 3 Wochen. Eine längere Formationsausbildung beinhaltet die Gefahr einer umfassenden Konsolidierung in deren Verlauf die Kurse weiter zurückfallen können.

 

Wann entstehen Kauf bzw. Verkaufssignale bei einem Wimpel ?

Verläßt der Kurs den Wimpel nach einem steilen Aufwärtstrend nach oben, ergibt dies ein Kaufsignal. Verläßt der Kurs hingegen den Wimpel nach einem steilen Abwärtstrend nach unten, ergibt dies ein Verkaufssignal.

Ein Kursziel läßt sich anhand der Spanne A zu B (letzter Test der unteren Grenzlinie zum obersten Punkt der Aufwärtsbewegung) berechnen. Die Spanne A zu B entspricht der mindest zu erwartenden Spanne des Durchbruchs C zu D.

 

(C) by Chart & Rat